Alexandra Lexer | Küssen erlaubt

Alexandra_Lexer_Komm_Schon_kuess_mich-1Ein guter Schlager ist ein Lied, das im Ohr hängen bleibt. Idealerweise verschafft dieses „gute Lied“ dem Schlagerfan ein gutes Gefühl. Der Hörer wird im guten Schlager eingeladen, die Gefühle, über die der Interpret/-in singt, mitzuerleben.
Eine ganze Legion ausschließlich guter Lieder präsentiert uns die Kärntnerin Alexandra Lexer auf ihrer neuen CD „Komm schon küss mich “.

Es sind darauf kleine Liedgeschichten, die sich in jeder Form um die Liebe und um die sie begleitenden Gefühle wie Glück (schwärmend), Sehnsucht (brennend), Verliebtheit (berstend), Verlangen (verzehrend), Zweifel (bangend) drehen. Alexandra Lexer besitzt eine Stimme, die ihre Fans ebenso überzeugt hat wie die Großen der Schlagerwelt.

Eine Stimme, die sich durch ein besonderes Tremolo auszeichnet und die eine Klangfarbe besitzt, die seit Jahrzehnten so nicht mehr gehört wurde. Das hat auch der legendäre A&R Manager Toni Kellner sofort gemerkt, als er vor einigen Jahren das erste Demoband der jungen Sängerin in der Hand hielt. Diese Stimme und ihre emotionalen Variationsmöglichkeiten versetzen Alexandra in die Lage, die Inhalte ihrer Liedgeschichten gefühlsmäßig und „zwischen den Zeilen“ auf den Punkt zu bringen. Salopp gesagt, bietet die junge Vollblutmusikerin aus dem Lesachtal in Kärnten auf „Komm schon küss mich“ bärenstarke Texte an. Und immer wieder dreht sich alles um die Liebe.

*Die digitale Pressemappe beinhaltet Info/Bio, Bilderdownload, MP3-Player, 2 Videos, Kontakt. Weitere Informationen zum Künstler: www.alexandra-lexer.at