Maria Levin setzt romantische Fußnote im deutschen Schlager!

Maria_Levin_2014_V3_kleinSchon mit ihrem erstem Album „Schwarz auf Weiß“ (2012) sorgte die russisch-stämmige Künstlerin Maria Levin für Aufsehen in der neuen deutschen Schlager-Szene, denn diese eigenständige Mischung zweier Kulturkreise hatte es auf diesem Niveau so noch nicht gegeben. Seitdem sind zwei Jahre vergangen. Eine Zeit, in der sich die junge Künstlerin viele Fragen gestellt und auch die Antworten gefunden hat. „Wer sich nicht verändert, hat doch nichts vom Leben“, erklärt Maria Levin selbstbewusst. „Bei dem ersten Album ging es darum, mich dem Publikum vorzustellen und zu zeigen, wo meine biographischen und musikalischen Wurzeln liegen. Für den Nachfolger habe ich mich auf die Suche begeben, nach neuen Aspekten und Eigenschaften in mir. Jeder Mensch stellt sich doch mehrmals die Frage, wer er ist und wo er hin will.“ Gerade für einen Künstler seien diese Fragen essentiell, denn er müsse sich selbst neu erfinden. „Kann ich das? Oder lieber doch nicht?“ Levins Antwort darauf ist einer der Songs ihres neuen Albums: „Sei du“ – und dazu muss man sich hinterfragen. „Auf die Dauer ist Veränderung sehr wichtig, nicht nur um für die Mitmenschen interessant zu bleiben, sondern sich auch selbst nicht zu langweilen.“ Sie habe viel erlebt in den letzten zwei Jahren, erklärt Levin. Von daher sei ihr das zweite Album auch nicht so schwer gefallen, wie man gemeinhin annehmen könnte. „Ich habe mich ziemlich intensiv mit mir selbst beschäftigt, was kein leichter Prozess war, aber umso besser gefallen mir die Songs und das, was sie repräsentieren sollen.“

*Die digitale Pressemappe beinhaltet Info/Bio, Bilderdownload, MP3-Player, 2 Videos, Kontakte. Weitere Informationen zum Künstler: www.marialevin.de